Gute Neuigkeiten nicht nur für Surface RT und Surface 2 Nutzer: Endlich hat Amazon bei seinem VOD-Dienst Prime Instant Video den Flash-Fallback eingeführt.

In den USA war dieser seit langem vorhanden, nur deutsche Nutzer schauten in die Röhre: Denn bei uns gab es nur die Silverlight-Option, ohne eine Möglichkeit, auf Flash auszuweichen. Besonders ärgerlich war dies für Nutzer der Windows RT-Serie und für viele Linux-User.

Jetzt hat Amazon reagiert, der war erfolgreich Testlauf. Zwar gibt es weiterhin keine App, dafür kann man die VOD nativ im Internet Explorer ansehen. Eine gute Lösung.

Einziger Makel: Offenbar leidet die Qualität etwas darunter. Jedenfalls waren HD-Serien nicht ruckelfrei abspielbar. Aber etwas ist immer noch besser als gar nichts…