Worum es in diesem Artikel geht: Den Kampf, ein über Origin gekauftes EA-Spiel tatsächlich auch zum Laufen zu bringen. Die Lösung gibt es unten im Text.

Seit langem hatte ich wieder Lust auf ein interessantes, zeitintensives Spiel. Nachdem ich einige Monate ohne Gaming und einige Monate mit Indie-Spielen wie “Don’t Starve” verbracht hatte, brauchte ich wieder etwas Abwechslung.

Ich holte mir “Mass Effect 3”. Der letzte Teil der Trilogie war bisher nicht gekauft worden, weil ich Origin nicht mochte, und es den Titel über Steam nicht gab.

Origin also: Der Kauf über Paypal ging mehr oder minder gut über die Bühne. Der Download erfolgte zackig, das Spiel war in der Bibliothek. Zwei Stunden wollte ich zocken. Ein Klick auf “Spielen” ließ Windows 8 kurz laden, dann kam nix. Die .exe verschwand aus dem Taskmanager, so schnell konnte man nicht gucken.

Keine Fehlermeldung, kein Hinweis, warum das Spiel nicht starten wollte. Und ich begann mich zu ärgern. Denn wo sollte man anfangen?

Zur Info für alle, die noch nicht so lange sich mit PC-Spielen rumschlagen: Früher war es gang und gäbe, bei Games erst einmal die Grafikkartentreiber zu erneuern, die letzten Patches von Herstellerseiten oder Communitys (ich sag nur Gothic 3) herunterzuladen und irgendwelche Script-Tricks anzuwenden, damit ein Spiel doch läuft. Das war so gegen 2004. Das sollte seit der Einführung von Spieleplattformen eigentlich passé sein. Die versprachen einst immer aktuelle Spiele ohne Bugs.

1.) Die Spieloptionen, Admin und Kompatibilität

Eigentlich bin ich es ja leid, Spieleplattformen und Spielen immer Adminrechte geben sollen zu müssen. Wir schreiben 2014, da kann man doch von Programmierern erwarten, ein Spiel zu schreiben, dass nicht als Superadmin Dinge verändern darf. Stichpunkt Backdoors und Systemintegrität.

Aber egal. Ich stellte das Spiel auf “im Fenster starten”, gab dem Game dann doch Adminrechte, versuchte irgendwelche Kompatibilitäten ab Windows XP SP3 bis W7 und kombinierte die Ansätze. Keine Lösung, keine Fehlermeldung, die weiterhelfen konnte. 30 Minuten vergingen.

2.) Ran an die Treiber

Das Spiel ist von 2012. Damals gab es Windows 7 übrigens schon, genauso wie es den installierten Treiber meiner Grafikkarte gab. Doch bei solch unspezifischen Abstürzen begann ich mir wieder, einen passenden älteren oder neueren Treiber zu suchen. Doch auch hier: Sackgasse. Das Spiel möchte einfach nicht. 30 Minuten vergingen.

3.) Woran hakt es jetzt?

Ich sah bei der Windows Ereignisanzeige nach. Die wies auf eine kaputte DLL namens awc.dll hin.  Darauf zu stoßen ist nicht einfach, kaum ein Normalo-Nutzer kennt diese Funktion.

Nach weiteren rund 20 Minuten also warf ich Google an, stieß auf den Punkt in einem EA-Forum. Die AWC.dll, die irgendwo sich in der Ordnerstruktur versteckte, sei fehlerhaft. Unter diesem Link könne man eine funktionierende Datei herunterladen, händisch die alte ersetzen, die man bitte aufbewahren soll.

Wir schreiben das Jahr 2014, und EA ist, zwei Jahre nach dem Erscheinen des Spiels, nicht in der Lage, die DLL direkt in Origin funktionsfähig zu patchen – oder zu entfernen. Denn diese DLL ist anscheinend für nix anderes da, als bei EA Spielen zu prüfen, ob das Spiel legal ist, es augenscheinlich mit dem DRM in Zusammenhang. Und das ist bei der Verwendung von Origin per se hinfällig

Keine Fehlermeldungen, keine Hinweise, ein defekt geliefertes Spiel, für 20 Euro gekauft, dass man händisch nach Forensuche nachpatchen muss… Da hätte man sich gleich ein lauffähiges Spiel ohne Rechtemanagment aus dem Netz ziehen können. Das wäre zwar illegal, dafür laufen die Dinger aber ohne Murren.

Dazu will ich hier nicht aufrufen. Aber man muss einfach den Finger in die Wunde legen: Wenn man schon Spiele mit festem Onlinedienstzwang, in diesem Falle Origin, vertreibt, dann sollte man sie auch betriebsbereit liefern – oder wenigstens dem Nutzer aufzeigen, was er tun soll. Das wäre kundenfreundlich.

Genauso schlimm ist übrigens GTA IV. Das braucht, wenn man es über Steam kauft, nicht nur Steam, sondern auch Rockstarsocial und die längst eingestellte Plattform Games for Windows DAZU. Letztere ist übrigens gar nicht mehr so einfach auf Windows 8 zu installieren. Wer weiß, ob man GTA IV in einigen Jahren überhaupt noch starten kann (außer, man greift auf eine “bereinigte” Version auf eventuell später einmal GOG.com zurück, die ohne sogenannte Community-Programme auskamen.

<tl;dr> Den Kampf, ein legal gekauftes Spiel über Origin zum Laufen zu bringen und die Nutzerfeindlichkeit von DRM.

<tl;tl;dr> Unter diesem Link könne man eine funktionierende Datei herunterladen, händisch die alte ersetzen, die man bitte aufbewahren soll.